Markus Hofmann der Ablichter

Wie findet ihr euren perfekten Hochzeitsfotografen?

Ihr seid grad voll in eurer Hochzeitsplanung?
Dann habt ihr bestimmt besseres vor als euch mit zig Fotografen zu treffen, aber wie erkennt man trotzdem den Richtigen?

Zunächst solltet ihr euch vor dem ersten Kontakt die Website einiger Fotografen in eurer Nähe anschauen, wenn ihr das noch nicht gemacht habt. Schaut euch die Bilder in der Hochzeitsgalerie an. Die Bilder sollten euch gefallen – auch wenn es erstmal selbstverständlich klingt, aber die Bilder werdet ihr euch bei eurer Goldenen Hochzeit noch anschauen und deshalb soll es wie der Rest auch perfekt werden.

Tipp: Meist gibt es im Freundeskreis schon jemanden der geheiratet hat. Lasst euch doch mal ein paar Fotos zeigen (alle Brautpaare zeigen gerne ihre Bilder!). Und jetzt der interessante Part – gefallen euch die Bilder? Seid ehrlich! 🙂

Wenn ihr nach dem Kriterium die Liste durchgeht, dann habt ihr erstmal eine kleine Auswahl an Fotografen zusammen gesucht.

Was nun?


Gibt es Testemonials von Kunden, oder können euch Freunde jemanden empfehlen?

Meist haben gute Fotografen Meinungen von Kunden auf der Website. Schaut aber auch mal bei Facebook oder Google nach Rezensionen.

Ist euch der Fotograf sympathisch?

Ja, das ist einer der wichtigsten Punkte.
Wenn euch der Fotograf nicht sympathisch ist oder ihr nicht auf einer Wellenlänge seid, dann sieht man das hinterher auf den Fotos.

Ein Punkt für gute Fotos ist ein entspanntes und lockeres Verhältnis zum Fotografen. Wenn ihr mit ihm gut klar kommt, dann werden es eure Freunde auch und so verschwindet der Fotograf unter den Gästen.

Wieviele Hochzeiten hat der Fotograf schon gemacht?

Je mehr Hochzeiten ein Fotograf gemacht hat, desto routinierter ist er auch. Er kennt die Abläufe, weiß wo er stehen muss und kann sich schnell auf neue Situationen einstellen.

Zudem ist die Frage – gibt es einen Plan B falls zum Beispiel die Kamera streikt?
In diesem Fall ist es wichtig, dass der Fotograf auf eine zweite Kamera zurückgreifen kann.

Gibt es Preispakete oder bekommt ihr ein individuelles Angebot?

Viele Fotografen haben Preispakete auf ihrer Website. Schaut hier genau, was ihr für euer Geld bekommt. Benötigt ihr alles aus dem Paket? Welche Rechte habt ihr an den Bildern? Gibt es versteckte Kosten?

Versteht mich nicht falsch, Pakete sind okay, wenn sie wirklich zu euch passen. Allerdings sind Pakete nicht für ihre Individualität bekannt.

Es gibt Fotografen, die sich die Zeit nehmen und mit euch herausfinden was ihr wirklich braucht. Stundengenaue Berechnung der Zeit vor Ort und keine Extras, die ihr nicht braucht.

Könnt ihr ein kostenfreies Erstgespräch bekommen?

Gerade weil die Beziehung zwischen Euch und dem Fotografen so wichtig ist, solltet ihr nicht die Katze im Sack kaufen. Fragt nach einem Kennenlerngespräch.

Ich nutze diese Gespräche um mit dem Brautpaar einen Zeitplan für den Tag zu erstellen. Wer, wenn nicht der Fotograf, weiß am Besten was circa wie lange dauern wird an eurem schönsten Tag?!

Was zieht der Fotograf an?

Eine für mich eigentlich obsolete Frage, aber ich sehe es oft bei anderen Hochzeiten. Fotografen fallen meist auf. Auch wegen der Kamera aber meist auch wegen der Kleidung. Während sich die Gäste und das Brautpaar für die Hochzeit schick machen, kommt der Fotograf in vielen Fällen im „Casual Look“. Pullover, Jeans oder Workerhose, … habt ihr bestimmt schon gesehen.

Aber wo ist hier das Thema? Ein Fotograf, der in der Menge auffällt, bekommt niemals Aufnahmen von euch oder der Gäste hin die natürlich wirken. Warum? Weil jeder Gast den Fotografen sofort wahrnimmt, hinschaut und sich irgendwie fotografiert fühlt.

Geht das besser? Aber auf jeden Fall. Ein guter Fotograf trägt „Business“ oder „Business Casual“. Das heißt entweder einen Anzug, oder wenigstens ein Sakko mit einer vernünftigen Hose und dazu angemessene Schuhe. Somit verschmilzt der Fotograf optisch mit den Gästen und wird kaum wahrgenommen.


Solltet ihr hierzu noch Fragen haben, schreibt mich einfach per eMail an oder kommentiert hier unter den Beitrag. Ich werde mich selbstverständlich um eure Fragen kümmern.

Wenn ihr noch jemanden kennt für den diese Informationen hilfreich sein könnten, dann scheut euch nicht den Beitrag zu teilen. 🙂